Waldbrand nach 3 Monatiger Einsatzflaute


Am Donnerstag den 22.03.2012 heulten um 05:52 die Sirenen im gesamten Ortsgebiet auf. Waldbrand Am Römerweg, Dörfles lautete der Alarmierungstext. Die FF Würflach Hettmannsdorf rückte mit RLFA2000, KLFA-W, KDO, LAST2 und 18 Mann aus. Am Einsatzort bot sich folgendes Bild: eine riesige Waldfläche stand in Brand (6Hekta). Zu unseren Aufgaben zählte es die Brandbekämpfung. Das Ausbreiten des Brandes konnte rasch eingedämmt werden, jedoch galt es noch bis in die Abendstunden die unzähligen Glutnester zu löschen. Um 14:30, nach 8 stündigem knochenharten Einsatz wurden die Anwesenden Feuerwehren (18stk. des BFKDO WRN +NK) abgelöst. 

 

Anmerkung:

Da in diesem Bereich des Waldes jedoch keine Wasserentnahmestelle vorhanden war richtete die Einsatzleitung einen Pendelverkehr mit 10 Tankwägen ein. (d.h. TLF leert den Tank in einen Puffer (GTLF) und fährt gleich wieder füllen zum nächsten Hydranten.)