Finnentest 2017


Als Pilotprojekt wurde von uns der Finnentesttag des UA-3 Ternitz ins Leben gerufen. Unter Ausarbeitung von ATS SB Lass Roman und den anderen Sachbearbeitern des Unterabschnittes fand dieser dann nach wochenlangen Vorbereitungen, am 27. Mai bei uns im Gerätehaus statt. Die Veranstaltung fand regen Andrang und so konnten insgesamt 27 Kameraden aus den Wehren Grünbach-Schrattenbach, Höflein, Willendorf, Dörfles und Würflach-Hettmannsdorf ihre Atemschutztauglichkeit unter Beweis stellen. 

 

Atemschutztauglichkeit:

 

Nach der Systemumstellung im heurigen Jahr muss jeder ATS-Träger jährlich einen Leistungstest absolvieren um tauglich geschrieben zu werden.

 

Dazu stehen zur Auswahl:

Cooper Test (Laufen, je nach Alter in 12 Minuten eine gewisse Distanz)

Fahrrad Fahren (am Ergometer bei 175W für 6 Minuten bei 60U/min)

Finnentest:

 

Ablauf: Der Finnentest ist ein genormter und wissenschaftlich evaluierter Leistungstest für Atemschutzgeräteträger. Dieser wird in vollständiger Einsatzbekleidung über fünf Stationen mit zeitlicher Kontrolle der zu bewältigenden Aufgaben durchgeführt. Die wissenschaftliche Grundlage bietet eine Studie von Louhevaara (Development and evaluation of a test drill for assessing physical work capacity of fire-fighter. Internation J of Industrial Ergonomics 1994;13:139-146).

 

Organisation: Die örtliche Feuerwehr ist für die Organisation der fünf Stationen, der örtlichen Voraussetzungen sowie der Ausrüstungsgegenstände verantwortlich. Kriterien: Alle Stationen sind in voller Einsatzbekleidung mit Atemschutz in unmittelbarer Folge in einer Gesamtzeit von 14,5 Minuten zu absolvieren. Falls ein Feuerwehrmitglied unter dem Limit absolviert, kann die verbleibende Zeit als Erholungszeit genutzt werden.

 

Station 1:

 

Gehen mit und ohne Kanistern

eine Wegstrecke von 100 Meter zurückgelegt.

Direkt anschließend weitere 100 Meter mit 2 Kanister à 16,6 kg

 

Zeitlimit 4 Minuten.

 

 

Station 2:

 

Stiegen steigen

90 Stufen hinauf

90 Stufen hinunter

 

 

Zeitlimit 3,5 Minuten

 

Station 3:

 

Bewegen eines liegenden LKW-Reifens mittels Hämmern

betonierte ebene Fläche

Distanz über 3 Meter

Hammer 6 kg

Reifen (47 kg)

 

Zeitlimit 2 Minuten

 

 

Station 4:

 

Unterkriechen – Übersteigen von Hindernissen

Länge der Bahn 8 Meter

3 Hindernisse

Hindernishöhe 60 cm

Abstand der Hindernisse 2 Meter 

Breite der Hindernisbahn 2 Meter

2 Wendebojen (1 jeweils 2 Meter vor Hindernis)

Durchlaufen von 3 Runden

 

 

Zeitlimit 3 Minuten

Station 5:

 

C-Druckschlauch einfach rollen

Rollen von einem C52 Druckschlauch (15 Meter)

Während des Rollens darf sich das andere Ende nicht von der Stelle bewegen. (man bewegt sich auf Schlauchende zu)

 

Zeitlimit 2 Minuten