Das Abstandgesetz

Sehr vereinfacht erklärt:

 

Das Abstandsgesetz besagt im Grunde, dass wenn ich meinen Abstand zu einer punktförmigen Strahlenquelle verdopple, sinkt die auf mich einwirkende Strahlung auf ein Viertel.

Nähere ich mich auf die Hälfte meines vorherigen Abstands, vervierfacht sich die auf mich einwirkende Strahlung.

 

Daraus kann man schließen, dass man sich durch Abstand vor Strahlung schützen kann.