nicht ionisierende Strahlung

Als nicht ionisierende Strahlung bezeichnet man elektromagnetische Wellen, deren Energie nicht ausreicht, um andere Atome zu ionisieren, da ihre Energiemenge unter den meisten Bindeenergien liegt.

Energiemengen unter 3 eV gelten als nicht ionisierend, da die meisten Bindeenrgien zwischen 3 eV und 7 eV liegen.

 

Zu nicht ionisierender Strahlung zählen z.B.: elektromagnetische Felder, UV-Strahlung, ...